Agrarcopter für Obstbau, Landwirtschaft und Winzer

Drohnen werden in der Landwirtschaft zur Fernerkundung von Flächen eingesetzt, um den Gesundheitszustand der Pflanzen durch Kameras mit Farbfiltern zu detektieren. Diese Filter lassen nur bestimmte Farbbereiche (multispektral) oder nur einzelne Wellenlängen (hyperspektral) der Blattreflexion passieren. Anhand GPS-basierter Flugpläne können mehrere Hektar innerhalb weniger Minuten autonom überflogen werden. Die georeferenzierten Luftbilder werden anschließend am Computer zu Indexkarten verrechnet. Durch Berechnung sogenannter Vegetationsindices kann der Pflanzenstress auf den bewirtschafteten Flächen quantifiziert werden. Diese Ergebnisse ermöglichen zum einen die Schlag- bzw. Teilflächenspezifische Bewirtschaftung, wodurch entweder Ressourcen wie Wasser, Dünger und Pflanzenschutzmittel gezielt eingesetzt oder eingespart werden können, andererseits kann die Ernte nach verschiedenen Qualitäten differenziert werden. So kann bereits vor dem Eintreten von Schäden an der Pflanze oder Qualitätsverlusten mit Bewässerungs-, Düngungs- oder Pflanzenschutzmaßnahmen gegengesteuert werden.

Drohnen werden in der Landwirtschaft zur Fernerkundung von Flächen eingesetzt, um den Gesundheitszustand der Pflanzen durch Kameras mit Farbfiltern zu detektieren. Diese Filter lassen nur... mehr erfahren »
Fenster schließen
Agrarcopter für Obstbau, Landwirtschaft und Winzer

Drohnen werden in der Landwirtschaft zur Fernerkundung von Flächen eingesetzt, um den Gesundheitszustand der Pflanzen durch Kameras mit Farbfiltern zu detektieren. Diese Filter lassen nur bestimmte Farbbereiche (multispektral) oder nur einzelne Wellenlängen (hyperspektral) der Blattreflexion passieren. Anhand GPS-basierter Flugpläne können mehrere Hektar innerhalb weniger Minuten autonom überflogen werden. Die georeferenzierten Luftbilder werden anschließend am Computer zu Indexkarten verrechnet. Durch Berechnung sogenannter Vegetationsindices kann der Pflanzenstress auf den bewirtschafteten Flächen quantifiziert werden. Diese Ergebnisse ermöglichen zum einen die Schlag- bzw. Teilflächenspezifische Bewirtschaftung, wodurch entweder Ressourcen wie Wasser, Dünger und Pflanzenschutzmittel gezielt eingesetzt oder eingespart werden können, andererseits kann die Ernte nach verschiedenen Qualitäten differenziert werden. So kann bereits vor dem Eintreten von Schäden an der Pflanze oder Qualitätsverlusten mit Bewässerungs-, Düngungs- oder Pflanzenschutzmaßnahmen gegengesteuert werden.

Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
Zuletzt angesehen